Förderung der deutschen Sprache

"Die Förderung in der deutschen Sprache ist Aufgabe des Unterrichts in allen Fächern.“ Dieser Satz aus § 7 Abs. 4 der AO-S I ist so selbstverständlich wie bedeutungsvoll. Selbstverständlich daran ist die Tatsache, dass wir in nahezu jedem Unterricht die deutsche Sprache benutzen, um uns zu verständigen und um zu lernen. Jede angemessene Nutzung von Sprache im Unterricht erweitert auch die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen. Bedeutsam sind die damit verbundenen Aufgaben, die Sprache bewusster zu nutzen die sprachlichen Fähigkeiten intensiver in jedem Unterricht zu fördern durch eine solche intensivierte sprachliche Förderung die Möglichkeiten intensiveren fachlichen Lernens zu erkennen und zu nutzen. Hierfür ist es sinnvoll, gemeinsam mit den Deutschkolleginnen und -kollegen an den sprachlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen und damit auch an der sprachlichen Richtigkeit zu arbeiten. Das verlangt von den Fachkolleginnen und -kollegen, durch Absprachen und einheitliches Vorgehen das sprachliche Lernen der Kinder und Jugendlichen zu koordinieren und zu entwickeln."

Auszug aus:  Schulentwicklung NRW

 

 

Die Förderung in der deutschen Sprache findet an unserer Schule in folgenden Bereichen statt:

 

Spache

  • Gesprächsregeln werden im Arbeitskreis Basics entwickelt, ausgehängt und in jedem Fachunterricht benutzt.
  • In jedem Fach werden Anlässe für das Üben von freiem Sprechen und von auf Material gestütztem Sprechen geschaffen.
  • Antworten werden i.d.R. in ganzen Sätzen gesprochen.
  • Beiträge, Lösungen, Ideen  sollen zunehmend mit Hilfe der Fachsprache formuliert werden.
  • Die Unterrichtssprache ist – außer im fremdsprachlichen Unterricht - Deutsch.
  • Bei der Wahl einer Sprache wird auf Höflichkeit geachtet, umgangssprachliche Redewendungen werden thematisiert und hinterfragt.

 

Schreiben

  • Die Rechtschreibung muss beachtet und von den Lehrkräften kontrolliert werden.
  • Fehlerhafte Texte müssen von den Schülerinnen und Schülern (n.V. in Schwerpunkten) verbessert werden.
  • Veröffentlichte Texte sollen fehlerfrei sein.
  • Begriffe und Fachwörter werden erläutert und geübt.
  • Fachliche Redewendungen und Satzbaumuster werden erläutert und geübt.
  • Nach einem ersten Abfassen eines Textes ist i.d.R. eine Überarbeitung anzusetzen.
  • Es werden nach Möglichkeitin jedem Unterricht Anlässe zum Schreiben geschaffen.
  • Hefte und Schnellhefter für den Unterricht werden mit einem Inhaltsverzeichnis, einer fortlaufenden Nummerierung und mit Datumsangaben versehen, diese Strukturen werden in den Basics ab Klasse 5 eingeübt.

 

Lesen und Textverstehen

  • Alle Lehrer/innen helfen den Schülern/innen mit Methoden der Texterschließung beim Textverstehen. (z.B. unbekannte Begriffe erklären, Satzstrukturen erläutern, umformulieren, Markierungen und Überschriften benutzen, das Vorwissen aktivieren, Verständnisfragen stellen, wiederholt (vor-)lesen, zusammenfassen u.a.)
  • Die Lehrbücher werden von den Lehrpersonen auf ihre Eignung als Lese- und Lernbücher hin geprüft und den Schülerinnen und Schülern vertraut gemacht.

 

 Weitere Vereinbarungen

  • Die Fachkonferenzen beraten über Verfahren zur Erstellung von Wörterlisten (mit Artikel- und Pluralangaben u.a.) zu Begriffen und Fachwörtern und zur Erstellung von Sammlungen für fachliche Redewendungen und Satzbaumuster.
  • Die Fachkonferenz Deutsch stellt in einem Überblick zusammen, welche Inhalte und Bezeichnungen bzgl. der Grammatik in den einzelnen Jahrgängen erwartet werden können.
  • Die Fachkonferenzen Deutsch und Englisch stimmen die Reihenfolge der grammatischen Inhalte in den einzelnen Jahrgängen aufeinander ab.
-->

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.