Hinweise und Informationen zum neuen Schuljahr 2020-21

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns, dass der Unterricht im neuen Schuljahr wieder mit Präsenzunterricht aufgenommen werden kann. Hierzu erhalten Sie mit diesem Schreiben die wichtigsten Informationen und Hinweise für den Start des neuen Schuljahres für Ihr Kind unter Berücksichtigung der Vorgaben aus dem Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 03.08.2020.

 

Unterrichtsbeginn

Grundsätzlich gilt für alle Schülerinnen und Schüler die Teilnahmepflicht am Präsenzunterricht. Der Unterricht beginnt für die Jahrgangsstufen 6 - Q2 am Mittwoch, den 12.08.2020 um 08.15 Uhr.  Die ersten beiden Unterrichtsstunden finden als Klassenunterricht statt. Anschließend ist Unterricht gem. Stundenplan bis 13.45 Uhr.
Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen findet am Nachmittag ab 15.00 Uhr statt.

 

Schulweg

Die Busse des öffentlichen Nahverkehrs haben coronabedingt eine begrenzte Aufnahmekapazität, daher kann es passieren, dass ein Bus an einer Haltestelle durchfährt. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Verkehrsbetriebe. Eine wünschenswerte Alternative ist es, wenn Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommt.

 

Hygienekonzept

Das vor den Ferien praktizierte Hygienekonzept gilt weiter, kleine Änderungen und Ergänzungen sind möglich. Die Schülerinnen und Schüler bekommen wieder fest zugewiesene Aufstellplätze auf dem Schulhof und feste Sitzplätze in den Klassenräumen. Beachten Sie, dass auf dem gesamten Gelände und in allen Gebäudeteilen Maskenpflicht gilt. Bitte thematisieren Sie dies mit Ihrem Kind und verdeutlichen die Notwendigkeit dieser Maßnahme. Sie sind als Eltern und Erziehungsberechtigte verpflichtet, Ihr Kind mit einer ausreichenden Anzahl an Masken zu versorgen, bedenken Sie dabei, dass die Masken bei dauerhaftem Tragen schnell durchfeuchten und gewechselt werden sollten. Das Sekretariat hält eine begrenzte Anzahl an Einwegmasken vor. In absoluten Notfällen können diese im Schülersekretariat für 1 €/Maske gekauft werden.

Laut Erlass des Ministeriums ist die Abstandsregel im Klassenraum momentan ausgesetzt. Wir haben sichergestellt, dass die Klassenräume regelmäßig und ausreichend durchlüftet werden. Weiterhin erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich regelmäßig die Hände in den Klassenräumen zu waschen. An den Schülertoiletten befinden sich zudem Desinfektionsstationen, die beaufsichtigt sind. Gemäß des Ministeriumserlasses sollen Schülerinnen und Schüler, die Erkältungssymptome haben, zu Hause bleiben. Bitte halten Sie als Eltern Ihr Kind in den ersten 24 Stunden nach Auftreten von Schnupfensymptomen zunächst zu Hause. Treten danach keine weiteren Beeinträchtigungen auf, so kann ihr Kind wieder am Schulunterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Symptome hinzu, so ist unbedingt ärztlich abzuklären, ob eine Corona-Infektion vorliegt. Die Krankmeldung mit Hinweis auf die Symptome machen Sie bitte nur telefonisch, für die Jahrgänge 5-8 in Schiefbahn: 02154-95 42 54-10 oder 02154-95 42 54-0, für die Jahrgänge 9-Q2 in Anrath: 02156-9196-0.

Aus Hygieneschutzgründen ist  vor dem Unterricht und in den Pausen kein Aufenthalt im Gebäude erlaubt. Bei Regenpausen verbleiben die Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen. Die Verwaltungsflure, das Pädagogische Zentrum und das Forum sind für die Schülerinnen und Schüler bis auf Weiteres gesperrt.

Die Corona-Warn-Appkann einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten. Falls Ihr Kind über ein eigenes Handy verfügt, sollte es bitte die App verwenden! Auch Sie als Eltern möchten wir dringend bitten, wenn Sie die Schule besuchen oder in schulischen Gremien mitarbeiten, diese App zu nutzen.

Die Schülerinnen und Schüler die per Attest von der Maskenpflicht befreit sind, müssen das Attest unverzüglich der jeweiligen Abteilungsleitung zukommen lassen. Für diese Schülerinnen und Schüler besteht dann zunächst bis zum 31.08.2020 ein Betretungsverbot der Schule. Nach Absprache mit der Abteilungs- und Klassenleitung werden diese Schülerinnen und Schüler per Distanzunterricht beschult.

 

Coronabedingte Einschränkungen des Unterrichts

Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien draußen statt. Achten Sie daher bitte auf wetterangepasste Sportkleidung für Ihr Kind. Der Schwimmunterricht für den Jahrgang 6 entfällt im 1. Halbjahr, stattdessen findet Sportunterricht statt. Leider kann derzeit nur eine eingeschränkte Auswahl an Arbeitsgemeinschaften angeboten werden, da jahrgangsübergreifendes Arbeiten im Moment nicht möglich ist.

 

Mensa, Kiosk und Leo-Treff

Wir freuen uns, dass der Mensabetrieb unter eingeschränkten Bedingungen wieder möglich ist:
Der Gang in die Mensa erfolgt jahrgangsweise. Details hierzu erhalten die Schülerinnen und Schüler über die Klassenleitung. Bezahlt werden kann nur mit der Mensakarte! Achten Sie bitte darauf, dass die Mensakarte Ihres Kindes ausreichend aufgeladen ist. Aus Hygienegründen ist es nicht möglich, mit Bargeld zu zahlen. Der Kioskverkauf in der Mensa bleibt geschlossen.

Die Mensa bietet zwei Gerichte an, ein Dessert wird in der Auswahl Pudding, Joghurt und Obst an der Ausgabe mit übergeben. Die Wasserspender bleiben geschlossen, es gibt keinen Salat zum Gericht. Ein Nachschlag für die Speisen kann leider nicht ausgegeben werden, um unkontrollierte Schülerströmungen in derMensa zu vermeiden. Die Ausgabekräfte bemessen die Portionen gem. Kalibirierungsliste der DGE. Bei großem Hunger bittet die Mensa, bereits an der Essensausgabe eine größere Portion zu bestellen. Kein Kind soll hungrig bleiben.

Es ist verpflichtend für Ihr Kind, die Maske bis zum Erreichen des Sitzplatzes zu tragen. Nachdem Ihr Kind mit essen fertig ist, setzt es die Maske wieder auf, ehe es das Geschirr zum Abräumwagen bringt  und die Mensa im Klassenverband verlässt.

Weisen Sie Ihr Kind darauf hin, auch dort die nötigen Maßnahmen und Ablaufregeln einzuhalten. Eine detaillierte Information für Ihr Kind erfolgt über die jeweilige Klassenleitung.

Auch der „Leo-Treff“ öffnet in den Mittagspausen wieder seine Türen, auch hier gibt es festgelegte Zeiten und Pläne. Genauere Informationen hierzu erhält Ihr Kind über die Klassenleitung.

 

Mitwirkungsorgane

Gemäß des Erlasses finden alle Gremien, wie Klassenpflegschaftssitzungen, Schulpflegschaftssitzungen und Schulkonferenz statt. Die Termine werden auf der Homepage veröffentlicht, Einladungen hierzu erhalten Sie zusätzlich per Mail. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich - je nach Infektionsgeschehen - die Termine verschieben können. Alle Hinweise dazu finden Sie auf der Homepage, die Informationen werden regelmäßig aktualisiert.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich für alle Gremien bitte per Mail unter info@da-vinci-gesamtschule.de anmelden müssen. Wir sind angehalten, gem. des Ministeriumserlasses die entsprechenden Hygienemaßnahmen umzusetzen.

Die Klassenpflegschaften erstrecken sich daher über einen Zeitraum von zwei Wochen. Die Einladungen hierzu erhalten Sie fristgerecht.  Die entsprechenden Termine können Sie vorab schon jetzt im Terminplan auf unserer Homepage einsehen.

 

Verwaltung

Schulbescheinigungen können Sie telefonisch oder per Mail im Sekretariat anfordern, für persönliche Gespräche mit dem Sekretariat sowie den Lehrkräften vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin. Bei persönlichen Terminen im Schulgebäude tragen Sie sich bitte in die Besucherliste ein und desinfizieren sich die Hände.

 

Termine

Ab Montag, den 10.08.2020 finden Sie den detaillierten Terminplan auf unserer Homepage. Dieser wird je nach Lage und Situation aktualisiert. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es - je nach Infektionsgeschehen - zu recht kurzfristigen Terminänderungen kommen kann.

Sollten Schülerinnen und Schüler massiv gegen die Maßnahmen unseres Hygienekonzepts verstoßen, behalten wir uns vor, diese vom Unterricht zu suspendieren. Die vorgenannten Hinweise und Regeln gelten gem. Ministeriumserlass zunächst bis zum 31.08.2020.

Über weitere aktuelle Änderungen und Ergänzungen informieren Sie sich bitte auch über die Tagespresse, weitere Medien und unsere Homepage.

Wir wünschen Ihrem Kind trotz der notwendigen Einschränkungen und Reglementierungen einen guten Start in das neue Schuljahr!

 

Mit freundlichen Grüßen

E. Träger,Schulleiter

Häufig gestellte Fragen

Sie haben noch Fragen? In unserem FAQ finden Sie Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

Beurlaubung - Kann mein Kind vor oder nach den Ferien vom Unterricht befreit werden?

Beurlaubungsanträge sind schriftlich und mindestens eine Woche vor den geplanten Beurlaubungstermin an die Schule zu richten. Aus dem Antrag muss deutlich werden, dass die Beurlaubung nicht den Zweck hat, die Schulferien zu verlängern. Anträge, die den Zweck haben, preiswertere Reisetermine zu nutzen, sind nicht genehmigungsfähig.  Im Servicebereich unserer Homepage finden Sie den entsprechenden Antrag auf Beurlaubung.

 

 

  Beurlaubungen - Rechtliche Grundlagen

Darf eine Lehrkraft meinem Kind das Mobiltelefon wegnehmen?

Nach § 53 Absatz. 2 des Schulgesetzes ist die Wegnahme von Gegenständen als erzieherische Maßnahme nur dann zulässig, wenn sie zur Aufrechterhaltung eines ordnungsgemäßen Schulbetriebs erforderlich ist. Grundlos dürfen Gegenstände, wie ein Mobiltelefon nicht weggenommen werden. Vielmehr muss eine Störung entweder schon eingetreten sein oder unmittelbar bevorstehen und auf andere Weise nicht zu beseitigen sein (Grundsatz der Verhältnismäßigkeit). Unsere Schülerinnen und Schüler bekommen grundsätzlich ihr Eigentum nach Schulschluss zurück, wenn Eltern oder Erziehungsberechtigte keine andere Regelung wünschen.

 

Anhänge herunterladen   Schulgesetz NRW

Darf mein Kind nach Unterrichtsschluss zum Nacharbeiten in der Schule verpflichtet werden?

Die Nacharbeit unter Aufsicht kann nach § 53 Abs. 2 SchulG als erzieherische Maßnahme angeordnet werden, wenn eine Schülerin oder ein Schüler durch eigenes Verschulden Unterrichtsstoff versäumt hat. Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ist zu beachten. Die Erziehungsberechtigten müssen bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern vorher informiert werden.

 

Anhänge herunterladen   Schulgesetz NRW

Ich habe bei meinem Kind Kopfläuse festgestellt. Was muss ich machen?

Haben Sie bei Ihrem Kind Kopfläuse festgestellt, sollten Sie unverzüglich eine Behandlung mit einem pyrethroidhaltigen Mittel gegen Kopfläuse durchführen, das Sie in der Apotheke freiverkäuflich oder vom Arzt verordnet bekommen.

Da Läuse bei korrekter Behandlung mit pyrethroidhaltigen Mitteln recht sicher abgetötet werden und die danach geschlüpften Larven noch nicht mobil sind, ist eine Weiterverbreitung des Kopflausbefalls in den ersten 10 Tagen nach richtiger Behandlung nicht zu befürchten. Deshalb können Kinder die Gemeinschaftseinrichtungen direkt nach der Behandlung ohne ärztliches Attest wieder besuchen, wenn die Eltern eine entsprechende Erklärung über die ordnungsgemäße Behandlung abgegeben haben. Ein ärztliches Attest ist nur bei wiederholtem Kopflausbefall vorzulegen. Es können manchmal Läuseeier eine erste korrekte Behandlung mit Läusemitteln überleben. Deshalb ist eine zweite Behandlung nach 8 – 10 Tagen unbedingt nötig, um die Läuseplage sicher loszuwerden. Auch die sorgfältigste Behandlung des zuerst erkannten Trägers von Kopfläusen ist nutzlos, wenn sich nicht eine umgehende Untersuchung und ggf. Behandlung aller Familienmitglieder anschließt.

Entscheidend ist, dass die Gebrauchsanweisung des Läusemittels genau befolgt wird.

Zusätzlich ist eine Reinigung der Kämme, Haar- und Kleiderbürsten erforderlich. Weiterhin empfehlen wir, Handtücher, Leib- und Bettwäsche, Kleidung und Plüschtiere bei 60°C zu waschen oder chemisch reinigen zu lassen oder z. B. Polster auch nur gründlich abzusaugen. Auch Überwärmen, z. B. im Wäschetrockner auf +45° C über 60 Minuten oder Unterkühlen im Gefrierschrank auf –15° C über 1 Tag oder Aufbewahren über 14 Tage in einem Plastiksack vernichtet Kopfläuse. Erwachsene Kopfläuse sind nach 2 Tagen ohne Blutaufnahme am Menschen nicht mehr lebensfähig.

Bei Kopflausbefall sind Sie zur unverzüglichen Mitteilung an die Schule verpflichtet.

Hieraus erwachsen Ihnen keine Nachteile, im Gegenteil: aufgrund Ihrer anonymen Information werden Maßnahmen ergriffen, um den Kopflausbefall in der Klasse Ihres Kindes schnellstmöglich zu tilgen und die Kinder vor einem erneuten Befall zu schützen. Kopfläusen vorbeugen heißt: regelmäßig untersuchen! Kopflausbefall ist keine Frage der Sauberkeit, es kann jeden betreffen!

Die Schule ist verpflichtet, einen gemeldeten Kopflausbefall an das Gesundheitsamt zu melden.  Hierzu werden Name und Anschrift des Schülers weitergegeben. Das Gesundheitsamt setzt sich dann ggfs. mit Ihnen in Verbindung.

 

Ist das Abitur an einer Gesamtschule gleichwertig mit einem Abitur an anderen Schulformen?

Das 2007 in NRW eingeführte Zentralabitur sichert die Vergleichbarkeit der erbrachten Leistungen in den verschiedenen Schulformen mit gymnasialer Oberstufe. 

 

 

 Schulministerium NRW - Abitur

 Standardsicherung Schulministerium NRW - Zentralabitur Gymnasiale Oberstufe

Klassenfahrten - Krankenversicherung

Bei Klassenfahrten innerhalb Deutschlands sind die Schülerinnen und Schüler über die Krankenversicherung der Eltern abgesichert. Daher bitten wir Sie, Ihrem Kind bei mehrtägigen Fahrten die Krankenversicherungskarte, bei privaten Versicherungen eine Kopie des Krankenversicherungsnachweises sowie des Impfausweises mitzugeben. Bei Fahrten ins Ausland bitten wir Sie, den Versicherungsschutz Ihres Kindes zu prüfen und gegebenenfalls um eine Auslandsoption zu erweitern.

 

Klassenfahrten - Reiserücktrittskostenversicherung

Die Schule muss nach den Richtlinien für Schulfahrten vor der Buchung einer Fahrt eine schriftliche, rechtsverbindliche Erklärung der Eltern einholen und dabei auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung hinweisen. In der Regel buchen wir mit der Fahrt eine entsprechende Reiserücktrittversicherung für die ganze Gruppe. Fragen Sie bitte im Zweifelsfalle die Klassenleitung.

Klassenfahrten - Unfallversicherung

Bei Klassenfahrten besteht für Schülerinnen und Schüler ein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Allerdings sind Tätigkeiten, die zum persönlichen Lebensbereich der Schülerinnen und Schüler gehören (z. B. Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Nachtruhe) nicht oder nur eingeschränkt gesetzlich unfallversichert. Sie werden vielmehr von der Krankenversicherung oder der privaten Unfallversicherung der Schülerinnen und Schüler abgedeckt.

Leistungsbewertung - Darf an einem Tag eine Klassenarbeit und ein Test geschrieben werden?

Pro Tag darf nur eine schriftliche Klassenarbeit geschrieben werden. Eine mündliche Leistungsüberprüfung, die in einer modernen Fremdsprache durchgeführt wird, zählt wie eine Klassenarbeit. Weitere schriftliche Leistungsüberprüfungen durfen nicht am gleichen Tag stattfinden, auch keine Tests. In den Jahrgängen fünf bis zehn werden grundsätzlich nicht mehr als zwei Klassenarbeiten in einer Woche geschrieben. In den Wochen mit zwei Klassenarbeiten sollen nach Möglichkeit keine zusätzlichen schriftlichen Leistungsüberprüfungen stattfinden.

Für die Oberstufe gilt § 14 der Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe (APO-GOSt) und die dazugehörigen Verwaltungsvorschriften.

 

Anhänge herunterladen   APO SI   APO-GOST

 

 

Leistungsbewertung - Wann dürfen Klassenarbeiten geschrieben werden?

Schriftliche Klassenarbeiten sollen gleichmäßig über die Schulhalbjahre verteilt werden. Sie dürfen nicht am Nachmittag geschrieben werden und sollen zudem rechtzeitig angekündigt werden. Der Korrekturzeitraum einer Klassenarbeit beträt maximal drei Wochen. Innerhalb dieser Zeit müssen die Arbeiten korrigiert, benotet, zurückzugeben und besprochen worden sein. Vor der Rückgabe und Besprechung der Arbeit darf in demselben Fach keine neue Arbeit geschrieben werden.

Informationen zu unseren Klassenarbeitsterminen entnehmen Sie bitte unseren Jahresarbeitsplänen.

 

 Jahresarbeitspläne

Leistungsbewertung - Werden Arbeitsgemeinschaften benotet?

Arbeitsgemeinschaften sind freiwillige und zusätzliche Unterrichtsveranstaltungen. Sie werden nicht benotet. Die Teilnahme an einer Arbeitsgemeinschaft wird jedoch auf dem Zeugnis bescheinigt.

Mein Kind hat eine Gymnasialempfehlung. Was tun Sie als Schule für die Förderung meines Kindes?

Unsere Schule arbeitet in der Sekundarstufe I mit einem gut eingeführten Förder- und Forderkonzept, das eine gezielte individuelle Förderung leistungsstärkerer Schülerinnen und Schüler ermöglicht. Dies geschieht u.a. durch Formen der inneren Differenzierung im Unterricht sowie durch die  Fachleistungsdifferenzierung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Chemie. Für unsere besonders sprachbegabten Schülerinnen und Schüler bieten wir beginnend mit dem 5. Jahrgang mit dem Fach „Bilingualer Unterricht“ ein zusätzliches Fach an, in dem in der Unterrichtssprache Englisch auch die Inhalte eines anderen Faches, wie zum Beispiel Biologie, vermittelt werden. Um unsere besonders begabten Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, planen wir das sogenannte "Drehtürmodell" in Jg. 7 einzuführen. Hierbei vereinbaren die Schülerinnen und Schüler mit den begleitenden Lehrerinnen und Lehrer ein eigenes „Forschungsprojekt“ und präsentieren dieses am Ende der Projektphase der Schulöffentlichkeit.

Mensa - Mein Kind hat noch keine Kontokarte. Kann mein Kind trotzdem in der Mensa essen?

Generell wird die Zahlung in der Mensa bargeldlos abgewickelt. Dies bietet für alle ein hohes Maß an Bequemlichkeit und Sicherheit und garantiert eine zügige Abwicklung. Bargeldzahlung ist aber ebenfalls möglich, sollte aber auf Einzelfälle begrenzt sein.

Mensa - Mein Kind hat seine Mensa-Karte verloren. Was muss ich tun?

Melden Sie den Verlust der Karte zunächst Ihrem Geldinstitut und bestellen eine neue Karte. Sagen Sie zusätzlich im Sekretariat Bescheid. Dort kann die Karte für die Mensa-Nutzung gesperrt werden. Sobald sie die neue Karte von Ihrem Geldinstitut erhalten haben, lassen Sie diese im Sekretariat erneut registrieren

Mensa - Wie melde ich mein Kind für die Mensa an?

Die Gemeinschaftsmensa auf dem Gelände des St. Bernhard Gymnasiums rechnet überwiegend mittels eines bargeldlosen Abrechnungssystems ab.

Soll Ihr Kind regelmäßig am Mensaessen teilnehmen, müssten Sie als Voraussetzung eine Kontokarte mit Geldkarten-Chip für Ihr Kind bei Ihrem Geldinstitut beantragen. Im Sekretariat, bzw. mit den ersten Informationsschreiben nach Abschluss des Anmeldeverfahrens erhalten Sie ein Anmeldeformular, das Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an die Schule zurückgeben.

Die Kontokarte muss im Sekretariat einmalig registriert werden.  Sie erhalten dann auch eine sog. Buchungs-Nr., die Sie für die Überweisung des Essensgeldes benötigen. Die Überweisung geht an ein Konto der Stadt Willich, die Zuordnung erfolgt über die jeweilige Buchungsnummer.

Das Konto, bzw. der Geldkarten-Chip Ihres Kindes muss kein Guthaben aufweisen!

Schließfach - Ich möchte für mein Kind ein Schließfach beantragen. Was muss ich machen?

Die Schließfächer an unserer Schule werden von der Firma Mietra zur Verfügung gestellt. Sie sind in den jeweiligen Klassenräumen untergebracht. Es gibt zwei verschiedene Größen, zwischen denen Sie auswählen können:

Fachgröße 6 (46 cm x 35 cm x 50 cm) zum Preis von 1,90€/Monat

Fachgröße 9 (92 cm x 35 cm x 50 cm) zum Preis von 3,00€/Monat

Hinzu kommt eine einmalige Kaution in Höhe von 20,00 €.

Antragsformulare erhalten Sie im Sekretariat bzw. mit den Anmeldeunterlagen. Sie können ein Schließfach aber auch online beantragen.

 

 

 Mietra - Schließfach

Schokoticket - Wer hat Anrecht auf ein Schokoticket ?

Einen Antrag auf die Übernahme der Schülerfahrkosten kann gestellt werden, wenn der Schulweg in der einfachen Entfernung

  • für Schüler der Klassen 5 bis 10 mehr als 3,5 km
  • für Schüler der Klassen 11 bis 13 mehr als 5 km

beträgt.

Maßgeblich bei der Berechnung ist der kürzeste Fußweg zwischen der Wohnung des Schülers und der Schule. Um einen Anhaltspunkt zu haben, können Sie ihren Wohnort unter google-maps (Fußgängeroption) eingeben. Geben Sie dazu als Startpunkt Ihre Hausadresse ein, als Zielpunkt „Klosterweg 40, 47877 Willich“.

Den Antrag für das Schokoticket erhalten Sie nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens mit der ersten Elternpost bzw. im laufenden Schuljahr (z.B. nach einem Umzug) im Sekretariat. Der von den Erziehungsberechtigten zu zahlende Eigenanteil beträgt momentan  12,00 €/Monat.

Unabhängig davon können Sie für Ihr Kind auch ein normales Selbstzahler-Schokoticket beantragen.  Für den Antrag benötigen Sie eine Schulbescheinigung der Schule, diese erhalten Sie im Sekretariat. Das Selbstzahler-Schokoticket  kostet zurzeit 30,95 €/Monat.

Wenden Sie sich hierfür an einen der Verkehrsbetriebe.

 

 Google Maps

 SWK

 NEW

 
 

Schwimmunterricht - Müssen muslimische Schülerinnen teilnehmen?

In der Vergangenheit gab es keine rechtliche Sicherheit zur Frage, ob muslimische Schülerinnen vom Schwimmunterricht auf Antrag befreit werden können. Das OVG Münster hat zwischenzeitlich bestätigt, dass muslimischen Schülerinnen das Tragen einer den islamischen Bekleidungsvorschriften entsprechenden Schwimmkleidung zumutbar ist. Zudem hält es das Gericht es für zulässig, dass Eltern beim Aufnahmegespräch in der Schule eine Erklärung unterschreiben, wonach sie mit der Teilnahme ihrer Tochter am Schwimmunterricht einverstanden sind.

 

Wann gibt es Hitzefrei?

Die Entscheidung, ob hitzefrei gegeben wird, trifft die Schulleitung. Hierbei wird die aktuelle Wetterprognose berücksichtigt. Die Erziehungsberechtigten werden über einen Elternbrief oder das Mitteilungsheft mindestens einen Tag im Voraus darüber informiert,  ob und in welcher Form hitzefrei gewährt wird.

Hier finden Sie den aktuellen Erlass dazu:

 

                     Hitzefrei

RdErl. d. Kultusministeriums v. 22. 5. 1975

(GABl. NW. S. 345)*

 

Wird der Unterricht bei großer Wärme durch hohe Temperaturen in den Schulräumen beeinträchtigt, so entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter, wenn möglich nach Anhörung des Lehrerrats und der Schülersprecherin oder des Schülersprechers, ob Hitzefrei gegeben wird. Eine eindeutig bestimmte Temperaturgrenze lässt sich nicht festlegen, da die physiologische Wirkung hoher Lufttemperaturen entscheidend von der herrschenden relativen Luftfeuchtigkeit mitbestimmt wird. Als Anhaltspunkt ist von einer Raumtemperatur von mehr als 27 °C auszugehen.

Beträgt die Raumtemperatur weniger als 25 °C, so darf Hitzefrei nicht erteilt werden. Die besonderen örtlichen Gegebenheiten der jeweiligen Schule – z. B. Ganztagsbetrieb, Fahrplan der Schülerbusse – sind zu berücksichtigen.

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II erhalten kein Hitzefrei.

Wenn im Einzelfall einer Schülerin oder einem Schüler die Gefahr einer gesundheitlichen Schädigung droht, z. B. Kreislaufbeschwerden und Hitzestau, so ist sie oder er vom Unterricht zu befreien.

Auf die bei hohen Temperaturen verminderte Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler ist Rücksicht zu nehmen, Klassenarbeiten sollen nach Möglichkeit nicht geschrieben werden.

____________

*Bereinigt. Eingearbeitet:

RdErl. v. 23. 10. 1984 (GABl. NW. S. 504

Wann sind die nächsten Ferien?

 

Schuljahr 2017/18

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 17. Juli 2017 Dienstag, 29. August 2017
Herbst Montag, 23. Oktober 2017 Samstag, 4. November 2017
Weihnachten Mittwoch, 27. Dezember 2017 Samstag, 6. Januar 2018
Ostern Montag, 26. März 2018 Samstag, 7. April 2018
Pfingsten Dienstag, 22. Mai 2018 Freitag, 25. Mai 2018

 

Schuljahr 2018/19

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 16. Juli 2018 Dienstag, 28. August 2018
Herbst Montag, 15. Oktober 2018 Samstag, 27. Oktober 2018
Weihnachten Freitag, 21. Dezember 2018 Freitag, 4. Januar 2019
Ostern Montag, 15. April 2019 Samstag, 27. April 2019
Pfingsten Dienstag, 11. Juni 2019  

 

Schuljahr 2019/20

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 15. Juli 2019 Dienstag, 27. August 2019
Herbst Montag, 14. Oktober 2019 Samstag, 26. Oktober 2019
Weihnachten Montag, 23. Dezember 2019 Montag, 6. Januar 2020
Ostern Montag, 6. April 2020 Samstag, 18. April 2020
Pfingsten Dienstag, 2. Juni 2020

 

Schuljahr 2020/21

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 29. Juni 2020 Dienstag, 11. August 2020
Herbst Montag, 12. Oktober 2020 Samstag, 24. Oktober 2020
Weihnachten Mittwoch, 23. Dezember 2020 Mittwoch, 6. Januar 2021
Ostern Montag, 29. März 2021 Samstag, 10. April 2021
Pfingsten Dienstag, 25. Mai 2021  

 

Schuljahr 2021/22

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 5. Juli 2021 Dienstag, 17. August 2021
Herbst Montag, 11. Oktober 2021 Samstag, 23. Oktober 2021
Weihnachten Freitag, 24. Dezember 2021 Samstag, 8. Januar 2022
Ostern Montag, 11. April 2022 Samstag, 23. April 2022
Pfingsten Keine Pfingstferien  

 

Schuljahr 2022/23

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Montag, 27. Juni 2022 Dienstag, 9. August 2022
Herbst Dienstag, 4. Oktober 2022 Samstag, 15. Oktober 2022
Weihnachten Freitag, 23. Dezember 2022 Freitag, 6. Januar 2023
Ostern Montag, 3. April 2023 Samstag, 15. April 2023
Pfingsten Dienstag, 30. Mai 2023  

 

Schuljahr 2023/24

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Sommer Donnerstag, 22. Juni 2023 Freitag, 4. August 2023
Herbst Montag, 2. Oktober 2023 Samstag, 14. Oktober 2023
Weihnachten Donnerstag, 21. Dezember 2023 Freitag, 5. Januar 2024
Ostern Montag, 25. März 2024 Samstag, 6. April 2024
Pfingsten Dienstag, 21. Mai 2024  

     
     
     
     
     
     

Wie sind die Busverbindungen von Anrath nach Schiefbahn?

Die Busverbindungen wurden zu Gunsten unserer Schülerinnen und Schüler kürzlich geändert. Es besteht nun auch eine Direktverbindung zwischen Anrath und Schiefbahn. Finden Sie die passende Busverbindung für Ihr Kind mit Hilfe der VRR-Fahrplanauskunft!

Ihre Frage an uns

-->

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.