Darstellen & Gestalten

 

Darstellen und Gestalten - Was ist das?

Das Fach Darstellen und Gestalten setzt sich aus den vier Teilbereichen Wortsprache, Bildsprache, Musiksprache und Körpersprache zusammen. Es ist also eine Kombination der Fächer Deutsch, Kunst, Musik und Sport, so könnte man meinen, stimmt aber nicht ganz. Es geht weit darüber hinaus und lediglich bestimmte Anteile aus diesen Fächern spielen eine wichtige Rolle - sie werden integrativ in einem Unterricht mit theoretischen und praktisch-gestalterischen Phasen vermittelt.

 

Wie wird gelernt?

Wie der Name des Faches Darstellen und Gestalten vermuten lässt, geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler lernen Gedanken, Gefühle, Vorstellungen und Phantasien mit Hilfe verschiedener künstlerischer Mittel auszudrücken. Diese künstlerischen Mittel können z. Bsp. Farben, Klänge, Töne oder eine bestimmte Körperhaltung oder - bewegung sein. Darstellen und Gestalten ist keine Spiel- AG und verlangt von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ernsthafte und konzentrierte Arbeit. Die Arbeit findet im Klassenraum, im Musikraum und auf der Bühne statt. Wie in jedem anderen Fach werden auch hier Klassenarbeiten geschrieben.

 

Welches Ziel verfolgen wir?

Wir wollen Formen des Theaters kennen lernen, die mit musikalischen und künstlerischen Elementen verbunden werden, so dass ein gemeinsames Ganzes entsteht. Die Schülerinnen und Schüler lernen mit anderen zusammen zu arbeiten. Die erfolgreiche Teamarbeit ist Voraussetzung dafür, dass es in jedem Schuljahr zu gemeinsamen Aufführungen und anderen Präsentationen von Unterrichts-ergebnissen kommen kann.

 

Wer sollte Darstelleun und Gestalten wählen?

Die Schülerinnen und Schüler sollten sich dann für das Wahlpflichtfach Darstellen und Gestalten entscheiden, wenn sie bereit sind

  • wechselnde Rollen zu übernehmen und vor der eigenen Gruppe und anderem Publikum zu spielen,
  • regelmäßig konzentriert bei Körperübungen und Improvisationen mitzuarbeiten und bei der Organisation eines Theaterstückes (Musicals, etc.) mitzuhelfen,
  • Kostüme, Kulissen, Licht- und Tonregie selbst zu gestalten,
  • Stücke in öffentlichen Theatern zu besuchen,
  • für die Abschlussproduktion eines Stückes zu üben und dafür eventuell auch außerhalb der Unterrichtszeit zu arbeiten,
  • die Arbeit in der Gruppe und die Unterstützung der Gruppe den eigenen Interessen überzuordnen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiterlesen OK