Beschwerdemanagement

Liebe Eltern,

im täglichen Umgang miteinander kann es schon einmal zu Konflikten kommen.

Unser Anspruch ist es, im Miteinander eine Atmosphäre der Offenheit und des Dialogs zu schaffen und mit Ihnen zu einer einvernehmlichen Lösung des Konflikts zu kommen. Dazu ist uns das direkte Gespräch mit Ihnen wichtig.

Was können Sie tun, wenn es aus Ihrer Sicht mal nicht rund läuft?

 

Der erste Schritt:

Nehmen Sie bitte als erstes direkt Kontakt mit der Person auf, mit der das Problem besteht. Die Kontaktaufnahme kann entweder in schriftlicher Form oder durch ein Telefonat erfolgen. Die E-Mail-Adressen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie auf unserer Homepage. Telefonisch sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das Sekretariat erreichbar.

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Gesprächstermins, dass unsere Kolleginnen und Kollegen feste wöchentliche Sprechzeiten haben und außerhalb der Sprechzeiten sehr wahrscheinlich durch unterrichtliche Verpflichtungen zeitlich gebunden sind. Eine aktualisierte Liste mit den entsprechenden Sprechzeiten wird zu Beginn eines jeden Halbjahres ihrem Kind ausgehändigt. Bleibt das Gespräch mit der Lehrkraft erfolglos, steht für alle Beschwerdeführer der weitere schulische Instanzenweg offen.

Der zweite Schritt:

Im zweiten Schritt wenden sich die Beschwerdeführer an das Beratungslehrerteam bzw. an die zuständige Abteilungsleitung.

Der dritte Schritt:

Wenn auf den vorherigen Ebenen keine Abhilfe der Beschwerde erwirkt werden konnte, wenden sich die Beschwerdeführer an Schulleitung.

Der vierte Schritt:

Sofern der Konflikt innerschulisch nicht gelöst werden kann, wenden sich die Beschwerdeführer an die Schulaufsicht.

-->
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiterlesen OK